Monday, October 2, 2017

This is the End

Keine Angst, ihr müsst jetzt nicht die Luft anhalten und bis 10 zählen.

Ich hab das aber denke ich die letzten Monate ein bisschen so oder so ähnlich getan.

Nach meinem letzten Post hatte mich mal wieder das Gefühl übermannt, hoffnungslos hinterher zu sein, und weil ich eben nicht ganz richtig ticke hat mich das in Apathie versetzt und ich hab nichts mehr getan. Also auf dem Blog.

Dann kam vor einiger Zeit der tolle Einfall von Photobucket dazu, Verlinkungen von Bildern z. B. auf Webseiten oder Blogs nur noch für Premium-Mitglieder zugänglich zu machen, d. h. man soll für das Konto bezahlen. Damit aber noch nicht genug, um weiterhin hier Bilder teilen zu können müsste ich den teuersten Service wählen, der knapp 40 Dollar pro Monat kostet, fast 480 Dollar im Jahr (falls ihr rechenfaul seid, wie ich).

Da ich mir eigentlich nicht vorstellen konnte, dass diesen Sprung wirklich viele machen dachte ich, Photobucket besinnt sich wieder und das Ganze "geht vorbei".

Allerdings muss ich zugeben, dass das Schicksal des Blogs dennoch unklar war. Ich hätte auch weitermachen können, versuchen können, einen anderen Hosting-Service zu finden oder einfach neu anfangen.

Ich spielte und spiele immer noch mit dem Gedanken, zu Wordpress zu wechseln, allerdings schaue ich dann auf meine Zahl an Followern und denke mir: "Würde das wirklich mehr als eine Handvoll Leute interessieren?".

Da ist die Antwort immer "nein, das glaub ich nicht". Das ist für mich simpler Realismus und soll keine Mitleidshascherei sein.

Es ist einfach so, dass meine Leserzahl sich seit ca. 2 oder 3 Jahren de facto nicht geändert hat.

Und obwohl ich zustimme, dass Leserzahlen nicht alles sind, lässt das meine Motivation doch immer mal wieder tief sinken, vor allem kombiniert mit anderen Faktoren (siehe oben). Daher auch die manchmal langen Pausen.

Ich denke, es ist wohl einfach Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen.

Abgesehen davon, dass Blogger et al. immer mehr in den Fokus geraten bezüglich Schleichwerbung, Werbung im Allgemeinen etc. Kann einem ganz schön Angst einjagen.

Teilweise scheint mir alles sehr undurchsichtig, vor allem weil sich die Gesetzgebung bisher kaum mit Social Media und Influencern (das sind wir ja scheinbar alle) beschäftigt hat und somit die Gesetzestexte eher auf klassische Medien abzielen. Grauzonen und Interpretationsspielraum ahoi.

Trotzdem bin ich noch auf instagram aktiv. Wenn ihr also weiterhin Swatches und anderes Geblubber von mir sehen/lesen wollt und Bock habt, folgt mir einfach da.

Auf jeden Fall vielen Dank für die fast 6 Jahre... So long and thanks for all the fish.


P. S.: Ja, ich bin und bleibe ein Nerd :)

Prefer English?

Wednesday, April 26, 2017

piCture pOlish - eerie (Lacke in Farbe ...und bunt!)

Hi zusammen,

wir sind bei meiner Lieblingsfarbe: Lila! Mein Lack hierfür ist auf der helleren Seite des Spektrums, und ich hab ihn vor Kurzem getragen.

Wenn ich mich recht erinnere waren das hier drei Schichten, und Topcoat natürlich.

Prefer English?

Wednesday, April 19, 2017

piCture pOlish - salt water (Lacke in Farbe ...und bunt!)

Hallo zusammen,

wir starten in die nächste Runde von "Lacke in Farbe ...und bunt!", und fangen mit Mint an.

Auf der Suche nach einem passenden Lack ist mir wieder aufgefallen, dass ich meine Sammlung irgendwie anders organisieren muss, weil ich kaum Motivation finde, wirklich nach Lacken zu suchen.

Ich hab drei Schichten gebraucht und (natürlich) Topcoat draufgemacht. Ein wirklich hübscher, für mich durchaus sommerlicher Lack, der an Personen mit dunklerem Hautton oder gebräunter Haut sicher noch besser aussehen würde.

Prefer English?

Tuesday, April 18, 2017

glitter placement & a-england "The Legend" - Princess Tears

Hey zusammen,

als ich Hot Metal Love geswatcht hatte wollte ich mal wieder ein bisschen rumspielen, also hab ich Princess Tears direkt darüber lackiert und schließlich noch ein Glitter Placement gemacht.

Die Sterne hab ich mit meiner letzten Bestellung von The Nailista Shop bekommen, der leider seine Online-Pforten schließt.

Ich hab die Sterne einfach mit einem leicht angefeuchteten Zahnstocher nacheinander auf die Nagel gesetzt. Leider stehen sie natürlich an den Seiten meiner Nägel ab, sodass diese Mani eher nicht tragbar wäre, weil der Stern-Glitzer ständig irgendwo hängenbleiben und vermutlich abreißen würden. Trotzdem fand ich die Idee ganz cool.

Prefer English?

Sunday, April 16, 2017

Manhattan "Chameleon Collection by Rita Ora" - Go Wild-Er-Ness, Hot Metal Love

Hallo zusammen,

wieder mal eine LE von Manhattan. Ich sag jetzt nicht schon wieder, dass sie rauskam, ohne dass ich vorher auch nur ein Wort darüber gehört hatte.

Es handelt sich hier um eine Kollaboration mit Rita Ora, und es sind wohl alles entweder Creme- oder Metalliclacke. Ich hab von beidem je einen mitgenommen, vielleicht werden es noch mehr - ich hab das Gefühl, dass es bei Rossmann (wo ich die Lacke gefunden und gekauft hab) nicht alle Farben gab, weiß es aber nicht.

Go Wild-Er-Ness
Wie so oft mit Pastelltönen hab ich auch hier drei Schichten gebraucht. Topcoat hab ich ebenfalls drauf. Ich liebe einfach solche Fliedertöne.

Hot Metal Love
Dieser Lack hat mich wirklich überrascht, denn er deckt mit einer Schicht perfekt. Das heißt natürlich, dass man beim Ausstreichen relativ vorsichtig sein sollte, damit die Pinselbewegungen nicht zu merkwürdig aussehen. Topcoat hilft leider auch nicht, sie zu verstecken.

Prefer English?